Suva / SGTV Anlass vom 14.10.15
Sehr geehrte SGTV Mitglieder,

Darf ich Sie im Namen des Vorstandes auf die gemeinsame Tagung der Suva und SGTV vom 14. Oktober 2015 im Verkehrshaus Luzern hinweisen.

Es ist dies vom Thema her, "Mythen in der Medizin", eine spannende Ärztetagung, die unseren medizinischen, evidenztrendigen Alltag hinterfragt. Ob es heute überhaupt noch Platz für Mythen hat?

Wir freuen uns, wenn möglichst viele aus unserer Gesellschaft an diesem Anlass teilnehmen

Dominik Heim

Hier finden Sie weitere Informationen

     ECTES 2015, Amsterdam – Flughafengedanken
Vor 2 Stunden ist der europäische Trauma- und Notfallchirurgie Kongress, ECTES, mit einer schlichten, funktionellen closing ceremony zu Ende gegangen. In den emails des smartphones fragt Mondial, die effiziente Kongressorganisation der ESTES, bereits „tell us your opinion!“. Das ist eigentlich einfach. Der Kongress war ein Erfolg! Rund 1400 Teilnehmer aus Europa, aber auch Afrika, Asien und USA haben teilgenommen. 235 freie Mitteilungen wurden gehalten, 25 keynote lectures und viele eingeladene Vorträge. 372 posters wurden ausgestellt, dazu gab es Posterpreise und Preise für the best oral presentation. Und die Qualität der Beiträge ist – das wurde zu Recht in den Schlussworten vom ESTES Präsidenten, Ari Leppäniemi, vermerkt – deutlich gestiegen gegenüber dem Gründungsjahr 2007 und folgende. Gerne wird jeweils schon jetzt, 8 Jahre nach der ESTES-gründung in Graz, auf die erfolgreiche Geschichte der ESTES hingewiesen.

Die bittere Pille neben diesen Erfolgsmeldungen ist die finanzielle Seite der ESTES-Kongressse: Die beiden preferred partners, Baxter und Boehringer, haben sich nach vielen Jahren aus dem Sponsoring zurückgezogen. Es gab noch 31 Firmen in der Industrieausstellung, 4 weniger als letztes Jahr, und es waren abgesehen von Stryker eher bescheidene Stände. Das heisst im Klartext, dass die Firmen nach wie vor zurückhaltend mit Auftritten an den ESTES Kongressen sind (ganz im Gegenteil zu ähnlichen Veranstaltungen wie z.B. die EFORT). Und das macht die Arbeit der jeweiligen Kongresspräsidenten schwer, in Amsterdam rechnet man nach Brüssel wieder mit einem (kleinen) Defizit, obwohl die Teilnehmerzahl noch nie so gross war, von Frankfurt letztes Jahr abgesehen. Aber da fand in einem joint venture ja gleichzeitig der 2nd World Congress of Trauma, statt. Das heisst, dass das Budget am Interesse und an der Teilnahme der Industrie hängt. Und es ist dann nur noch ein kleiner Schritt zur von der Industrie bestimmten Themenwahl.

Amsterdam hat im wissenschaftlichen Programm Neues gemacht. Die prägnanten 12-to-12 sessions (stammen ursprünglich von Milano 2011) wurden verlassen, Videopräsentationen gab es nicht mehr, ebenfalls die „How I do it“ sessions (Basel 2012). Neu dafür und unerhört spannend mit einer perfekten Moderation vom eingespielten Team Ponsen/ Gosling waren die erstmaligen worst case-Sitzungen und die beiden Sten Lennquist- und Otmar Trentz-lectures am Mittag, an der die beiden Gründungspräsidenten (Stennquist von EATES und Trentz von ETS), Bilanz ziehen und ihre persönlichen Visionen vorstellen konnten. Und fast etwas feucht-fröhlich waren die abendlichen „cheese and wine sessions“, an der die prämierten Posters in einem gelockerten Rahmen in einem nicht ganz equilibrierten Lärmpegel vorgestellt wurden. Der Käse kam aus Holland, der Wein nicht!

ESTES wächst. Jetzt sind 32 nationale Gesellschaften vertreten, es gibt 519 (zahlende!) individual members, und es gibt 140 neue Bewerbungen von individuellen Mitgliedern. Der Mitgliederbeitrag für individuelle Mitglieder von 100 Euro ist bescheiden: Dafür gibt es die 6 Nummern des Gesellschaftsjournals European Journal for Trauma and Emergency Surgery (jetzt im pubmed index aufgeführt!) im Jahr, einen reduzierten Tarif für den ECTES- und von ESTES unterstützte Kongresse und die ESTES News. Diese Rechnung geht aber bei den erwähnten Leistungen und dem eher tiefen Mitgliederbeitrag nicht auf, so dass mit einer (berechtigten) kleinen Mitgliederbeitragserhöhung zu rechnen ist.

Das Warten auf die KLM-Maschine nach Basel (der geplante Nachtzug nach Amsterdam fiel dem Streik der deutschen Lokomotivführer zum Opfer) erlaubt noch den Hinweis auf die nächsten ESTES Kongresse:
- ECTES 2016 in Wien „Myths and truth“
- ECTES 2017 in Bukarest
- und weil die Kongresse begehrt sind, „streiten sich“ für’s 2018 Oslo und Valencia (ich bin ja froh, dass wir 2012 mit Basel diesen prestigeträchtigen Kongress „bekommen“ haben)

Damit empfehle ich allen SGTV- und SGACT- Mitgliedern die aktive Teilnahme am „Mythen-kongress“ in Wien, alles kann nämlich evidence-based medicine noch nicht erklären, und schlage beim Kongress-Motto den gedanklichen Bogen zum dritten Suva-SGTV Symposium im Verkehrshaus in Luzern vom 14. Oktober 2015 mit dem fast gleichnamigen Titel „Mythen in der Medizin/Traumatologie“ (wir waren wieder etwas schneller!). Bitte Termine vormerken, diese „don’t miss“ Kongresse nicht missen und wieso nicht auch gleich individuelles Mitglied der ESTES werden?!

Dominik Heim, national delegate der SGTV bei ESTES
Schipohl, 12.5.15, 19.32 Uhr



     coliquio Bild-Datenbanken
Sehr geehrte Besucher unserer Website

Neu haben wir für Sie einen Link zur coliquio Bild-Datenbank aufgeschaltet.

>> Klicken Sie hier für die Medizinische Bilddatenbank mit Schwerpunkt Trauma <<
     Werden Sie individuelles Mitglied der ESTES und profitieren Sie von den Vorteilen und Leistungen!
     Vergünstigter Bezug der Zeitschriften Operative Orthopädie und Traumatologie
Liebe SGTV-Mitglieder,

gerne erinneren wir Sie daran, dass Sie mit Ihrer Mitgliedschaft auch von einem vergünstigten Angebot für das Journal "Operative Orthopädie und Traumatologie" profitieren können:



Die Zeitschrift Operative Orthopädie und Traumatologie wendet sich an alle operativ tätigen Orthopäden, Unfallchirurgen und Ärzte anderer chirurgischer Fachrichtungen, die zur Patientenberatung und Operationsvorbereitung wie auch zur Nachsorge fundierte Informationen zu aktuellen Operationsmethoden benötigen.

Die Zeitschrift stellt bewährte und neue Operationsverfahren in einheitlich strukturierten und aufwendig illustrierten Beiträgen dar. Von den Indikationen, Kontraindikationen, der Patientenaufklärung, Operationsvorbereitung und Operationsetappen bis hin zur Nachsorge werden alle Gesichtspunkte Schritt für Schritt vorgestellt. Auch auf Vor- und Nachteile, mögliche Komplikationen, Fehler und Gefahren der Methoden sowie aussagekräftige Ergebnisse mit ihren Bewertungskriterien wird eingegangen.


Mitglieder der SGTV/SSTMA erhalten die Zeitschrift zu einem Sonderpreis: Bestellformular

Möchten Sie mehr über die Zeitschrift erfahren? Dann klicken Sie auf die folgenden Links:
- Herausgeberboard
- Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe und Abstracts
- Meistgelesene Beiträge der letzten 90 Tage
- Elektronisches Probeheft


Haben Sie weitere Fragen? Bitte wenden Sie sich an:
Springer Customer Service Center
Haberstraße 7, 69126 Heidelberg
Tel.: +49 (0)6221/345-4303, Fax: +49 (0)6221/345-4229,
Montag bis Freitag, 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr
E-Mail: leserservice@springer.com




     Strategie der SGTV
Sehr geehrter Besucher, sehr geehrtes SGTV-Mitglied,

Der Vorstand der Schweizerischen Gesellschaft für Traumatologie und Versicherungsmedizin, SGTV, hat sich Ende November 2010 zu einer Klausur in Spiez zurückgezogen, und hat zusammen mit Herrn Dr. phil. nat. Michael Treina als Moderator eine Bestandesaufnahme der gegenwärtigen Situation der SGTV vorgenommen und eine Zielrichtung für die kommenden Jahre ausgearbeitet. Sie finden dieses Strategiepapier in der Rubrik „Ueber uns“ unter „Ziele und Zwecke“.

     Mitteilung der ESTES
Liebe SGTV/SSTMA Mitglieder,
Hier gehts zum ESTES Bereich
Die ESTES ist nun die offizielle Trauma und Notfallchirurgie-Gesellschaft in Europa, registriert bei der UEMS in Brüssel 9.11.2007. Ich möchte deshalb alle unsere Mitglieder aufrufen, individuelles Mitglied bei der ESTES zu werden. Nur mit der individuellen Mitgliedschaft in der ESTES ist ein aktives Mitarbeiten möglich.

Dominik Heim, Past-Präsident SGTV und Mitglied des Board der ESTES

Anmeldeformular in PDF Format
     Achtung nicht verpassen im September

74th Annual Meeting of the American Association for the Surgery of Trauma (AAST) Details

09. - 12.09.2015
Las Vegas, NV, USA
74th Annual Meeting of the American Association for the Surgery of Trauma (AAST)



Link zur Website

Workshop on Trauma to Visceral & Gastrointestinal Organs Definitive Surgical Trauma Care-DSTCTM Details

21. - 22.09.2015
Graz, Österreich
Workshop on Trauma to Visceral & Gastrointestinal Organs Definitive Surgical Trauma Care-DSTCTM



Link zur Website

XVI. Congress of the European Shock Society Details

24. - 26.09.2015
Cologne, Deutschland
XVI. Congress of the European Shock Society



Link zur Website
     News vom Oktober

51. Jahrestagung der ÖGU Details

01. - 03.10.2015
Salzburg, Österreich
51. Jahrestagung der ÖGU: Wirbelsäulenverletzungen



Link zur Website

National Trauma Congress of the Czech Trauma Society Details

01. - 02.10.2015
Brno, Tschechien
National Trauma Congress of the Czech Trauma Society



Link zur Website

3. Suva / SGTV Tagung Details

14.10.2015
Verkehrshaus Luzern, Schweiz
3. Suva / SGTV Tagung
"Mythen in der Medizin/ Traumatologie"




DKOU 2015 Details

20. - 23.10.2015
Berlin, Germany
DKOU 2015

Einladungsprogramm



Link zur Website

Fachtagung: Vom Unfall bis zur Reintegration Details

29.10.2015
Universitäts Spital Zürich, Schweiz

Fachtagung
Vom Unfall bis zur Reintegration –
Eine interdisziplinäre Herausforderung



     News vom Dezember

34. Jahreskongress der SITEMSH Details

13. - 20.12.2015
Iran
34. Jahreskongress der SITEMSH



     News vom Januar

17th European Congress of Trauma & Emergency Surgery Details

2016
Wien, Österreich
17th European Congress of Trauma & Emergency Surgery



Link zur Website
     News vom September

75th Annual Meeting of the American Association for the Surgery of Trauma (AAST) Details

14. - 17.09.2016
Waikoloa, HI, USA
75th Annual Meeting of the American Association for the Surgery of Trauma (AAST)



Link zur Website

76th Annual Meeting of the American Association for the Surgery of Trauma (AAST) Details

13. - 16.09.2017
Baltimore, MD, USA
76th Annual Meeting of the American Association for the Surgery of Trauma (AAST)



Link zur Website

77th Annual Meeting of the American Association for the Surgery of Trauma (AAST) Details

26. - 29.09.2018
San Diego, CA, USA
77th Annual Meeting of the American Association for the Surgery of Trauma (AAST)



Link zur Website

78th Annual Meeting of the American Association for the Surgery of Trauma (AAST) Details

18. - 21.09.2019
Dallas, Texas, USA
78th Annual Meeting of the American Association for the Surgery of Trauma (AAST)



Link zur Website
     Tipp des Monats

Proximal humeral fractures and intramedullary nailing: Experience with a new nail system
mehr...
Archiv

   ECTES Kongress in Basel 2012

13th European Congress of Trauma and Emergency Surgery vom 12.–15. Mai 2012 in Basel, Schweiz.

Mehr Informationen !

   ECTES Kongress 2013 in Lyon

14th European Congress of Trauma and Emergency Surgery in Lyon, Frankreich.

1st announcement

     Italienisches Tagebuch

12th European Congress of Trauma and Emergency Surgery vom 28.–30. April 2011 in Milano, Italien.

mehr...
Archiv

     Kongresse mit der SGTV


Mehr Informationen gibt es hier.

     Sie sind Besucher Nr.

Besucherzähler


Last update: 24.08.2015